„Sigmaringer Blütenzauber“ und mögliche Auswirkungen auf das Städtle

Sigmaringer Blütenzauber und mögliche Auswirkungen auf das Städtle und das Ladensterben in Sigmaringen

Nach der Landesgartenschau 2013 in Sigmaringen nun die nächste Veranstaltung, die leider nicht nur Vorteile bringt.

Dazu eine kleine, subjektive Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile. Dabei müsste aber erst definiert werden, aus welcher Perspektive man die Vor- und Nachteile betrachtet:

  • aus Sicht der Stadtverwaltung
  • aus Sicht der Ladenbetreiber in Sigmaringen
  • aus Sicht der Gastronomen (kurzfristige Mehrumsätze)
  • oder aus Sicht der normalen Bürger von Sigmaringen.

Ich beschränke mich hier auf die Vor- und Nachteile der „normalen  Einwohner“ und seiner Stadtteile:

Vorteile:

  • fallen mir dazu leider nicht viele ein ..

Nachteile:

  • Teile der Stadt sind ohne „Maut“ unzugänglich und das in der schönsten Jahreszeit. Der gemeine Sigmaringer Bürger muss sich für diese Zeit nach ausserhalb orientieren, z.B. Mengen, Albstadt, … die erfreulicherweise auch noch mit ca 1,5 Stunden kostenloser Parkzeit überzeugen (im Gegensatz zu Sigmaringen, wo Parkgebühren/Strafzettel scheinbar ein Geschäftsmodell darstellen). Vielleicht helfen diese Parkgebühren/Strafzettel diejenigen Folgekosten für Landesgartenschau, Sigmaringer Blütenzauber u.ä., mitzufinanzieren, die unweigerlich in den nächsten Jahren auf die Stadt und damit auf die Bürger zukommen.
  • „Mautstationen“ an denen bis zu 52 Euro berappt werden müssen, um weit herangekarrte Blumen in einem Stadtgebiet anzuschauen, das ausserhalb dieser Zeit für die Einwohner kostenlos begehbar ist – bis jetzt 😉
  • Parkplatznot durch die vielen auswärtigen Besucher des nicht nachhaltigen Spektakels. Ergebnis davon wird sein, dass sich viele Sigmaringer Einwohner während dieser Zeit nach auswärts zum Einkaufen orientieren, z.B. nach Albstadt, Mengen, Pfullendorf, wo weniger oder keine Parkgebühren verlangt werden, wo weniger Parkplatznot herrscht als im „Blühenden Sigmaringen“. Sobald sich die Kunden an die besseren Einkaufsplätze gewohnt haben, wird es schwer sein, sie wieder von Sigmaringen zu überzeugen. Daraus folgt, dass die Sigmaringer Innenstadt noch leerer wird, es werden noch mehr Läden leerstehen und die Abwärtsspirale nimmt weiter Fahrt auf. Leider.

Winter im oberen Donautal – Kommt jetzt der Frühling?

Hier einige Winterbilder. Jetzt ist aber genug – der Frühling kann kommen :-)

Winter im oberen Donautal. www.obere-donau.deWinter im oberen Donautal. www.obere-donau.de

 

Winter im oberen Donautal. www.obere-donau.deWinter im oberen Donautal. www.obere-donau.de

 

Winter im oberen Donautal. www.obere-donau.deWinter im oberen Donautal. www.obere-donau.de

Wandern im wildromantischen oberen Donautal

Wandern im wildromantischen oberen Donautal

www.Obere-Donau.deWenn auch Sie und Ihre Gruppe, Ihr Verein, Ihre Firma das Wetter nach draußen “treibt”:

Wie wäre es mit einer geführten Wanderung im schönen oberen Donautal?

Wir bieten intensive Wanderungen an, allerdings meinen wir damit keine der üblichen „Rennwanderungen“. Wir wandern bewußt langsam um die Natur wirklich geniessen zu können.
Interesse? Schreiben Sie uns eine eMail an:
wanderung@obere-donau.de